Paddler vom CDG sind in der Wettkampfklasse I die Schnellsten

Beim Drachenbootrennen braucht man eine(n)  Steuermann/-frau (wurde vom Veranstalter gestellt), eine(n) Trommler/in, zwanzig Paddler, eine gute Rhythmus- und Teamfähigkeit beim gleichmäßigen Paddeln sowie mächtig  Power in den Armen.

Beim WSW-Drachenboot-Cup am 05.07.19 am Beyenburger Stausee konnte das Betreuerteam um Frau Rothammel, Herrn Niedner und Herrn Weber gleich zwei Teams an den Start bringen. Das Boot CDG 1 setzte sich dabei aus SchülerInnen des Sportleistungskurses Q1, zukünftigen LK-Sportlern aus der EF und aktiven Vereinskanuten zusammen, während das Boot CDG2 vom Sportgrundkurs Q1 We (u.a. Schwerpunkt Bootssport) gestellt wurde. Nach der Absolvierung einer Trainingsfahrt starteten gegen 13.00 Uhr die Wettkämpfe der Ältesten. In drei Zeitläufen galt es dann, jeweils über 200m, kräftig im Takt die Paddel durchs Wasser zu ziehen. Mit einem deutlichen Sieg im ersten Rennen zeigte das Team CDG 1 gleich zu Beginn, dass die Besatzung ordentlich „Dampf unterm Hammer“ hatte. Das Boot CDG 2, besetzt mit vielen SuS, die zum ersten Mal im Drachenboot saßen, machte bei seinem ersten Lauf auch mächtig Gas und musste sich beim Zieleinlauf nur knapp seinen Gegnern geschlagen geben. Nach zwei weiteren spannenden Läufen standen am Ende für das Carl-Duisberg-Gymnasium  ein  1. und ein  5. Platz zu Buche. Das Team CDG 1 verfehlte dabei dreimal nur knapp die Minutenmarke und holte sich den Titel klar vor dem Gymnasium am Kothen und dem Humboldt-Gymnasium aus Solingen.

Herzlichen Glückwunsch!

Ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön gehen auch an die Drachenbootabteilung des Veranstalters VfK-Wuppertal. Kurz vor den Schulferien sorgt der Verein Jahr für Jahr für einen tollen sportlichen Event und einem schönen Abschluss zum Schuljahr.

Im nächsten Jahr werden wir wieder versuchen unseren Titel zu verteidigen!

Andreas Weber