Trotz aller Schwierigkeiten hat dieses Jahr der Känguru-Wettbewerb in Deutschland und auch am CDG stattgefunden.

43 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 11 haben am Donnerstag, den 7. Mai gerätselt und geknobelt.

Es gab einige Unterschiede zu den letzten Jahren: Man bekam die Aufgaben per Mail, konnte sie in Ruhe zu Hause lösen und musste danach die Ergebisse selbst online eingeben.

 

Beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb der Mathematik gab es einige gute und sogar ein paar ausgezeichnete Ergebnisse.

Die meisten Punkte erreichten Benjamin Fuchs (5c), Paul Holz (6b), Dennis Zak (7b) und Florian Plachetka (8c).

In der Oberstufe bekam Celine Senger aus der EF die meisten Punkte.

Mehr als 100 Punkte erlangten auch Christian Steck (5c), Zara Ellili (6a), Linn Kramer (6c), Alexander Budaschik (6c), Marcel Wientzek (6c) und Tim Kretschmann (Q1).

Im nächsten Jahr gibt es dann (hoffentlich) wieder den regulären Wettbewerb in der Schule und auch Hauptpreise, die dieses Jahr nicht vergeben wurden.

M. Hoffmann"